Forum Versicherungsrecht (28.09.2016): "IFRS und Solvency II im Spannungsfeld von Komplexität und Transparenz"

Am 28. September 2016 fand das Forum Versicherungsrecht auf Schloss Mickeln statt. Hierzu durfte das Institut über 50 Teilnehmer aus der Versicherungswissenschaft, der versicherungswirtschaftlichen Praxis, der Justiz und der Studierendenschaft begrüßen.

Dr. Frank Ellenbürger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Bereichsvorstand Versicherungen bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, referierte zu dem Thema „IFRS und Solvency II im Spannungsfeld von Komplexität und Transparenz“. 

Zu Beginn verschaffte Ellenbürger den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über die Historie von IFRS und Solvency II. Er betonte, dass die Entwicklung des Solvency II Projekts stets im Zusammenhang mit der parallel verlaufenden Entwicklung der IFRS zu sehen sei. Er skizzierte den aktuellen Stand der IFRS und analysierte beide Regelwerke vor dem Hintergrund ihrer Interdependenzen. Abschließend arbeitete der Referent die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Regelwerke heraus. Er kam zu dem Ergebnis, dass Solvency II weniger komplex sei, dafür aber eine größere Transparenz als die IFRS aufweise.

Der Vortrag stieß auf ein reges Interesse bei dem anwesenden Publikum und veranlasste zu einer interessanten Diskussion. Diese wurde im Anschluss an den offiziellen Teil in kleineren Gruppen bei einem Empfang vertieft. 

Save the date

Der 10. Düsseldorfer Versicherungsrechtstag findet am 19.10. und 20.10.2017 
statt.

Direktor (privat-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Dirk Looschelders

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 01.46

Direktor (öffentlich-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Lothar Michael

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 00.46

Geschäftsführung

Ann-Kathrin Graewer
Tim Hofer
Daniel Kübler

_________________________

Gebäude: 24.91
Etage/Raum: 00.22

Tel.: +49 211 81-11482
oder +49 211 81-11470
Fax: +49 211 81-15793 

undefined E-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Versicherungsrecht