Satzung des Instituts für Versicherungsrecht

an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

vom 23.05.2006

§ 1 – Zweck

(1) Das Institut für Versicherungsrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf dient der Forschung und Lehre sowie der Aus- und Weiterbildung im organisatorischen Rahmen der Juristischen Fakultät.

(2) Das Institut hat die Aufgabe,

a) das Privatversicherungs- und Versicherungsaufsichtsrecht in Forschung und Lehre zu vertreten;

b) den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis im Bereich des Privatversicherungs- und Versicherungsaufsichtsrecht zu vertiefen und ihn für die Ausbildung der Juristen fruchtbar zu machen;

c) die deutschen, europäischen und internationalen Grundlagen des Privatversicherungs- und Versicherungsaufsichtsrechts wissenschaftlich zu untersuchen;

d) die verfassungsrechtlichen Fragen des Privatversicherungsrechts zu bearbeiten sowie vergleichende Bezüge zum Sozialversicherungsrecht herzustellen;

e) der wissenschaftlichen Publizität des Privatversicherungs- und Versicherungsaufsichtsrechts durch Veröffentlichungen, Vorträge und Tagungen zu dienen.

§ 2 – Leitung

(1) Dem Institut steht ein Direktorium von zwei Personen vor, die Universitätsprofessoren oder Universitätsprofessorinnen der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sein müssen. Dem Direktorium soll jeweils ein Vertreter oder eine Vertreterin des Privatrechts und des öffentlichen Rechts angehören. Das Direktorium wird von der Fakultät bestellt.

(2) Die Geschäfte werden von beiden Direktoren oder Direktorinnen geführt, wobei jeder bzw. jede von ihnen allein zu handeln berechtigt ist.

§ 3 – Finanzierung

Das Institut wird durch Drittmittel finanziert. Den Drittmittelgebern steht eine Einflussnahme auf die wissenschaftliche Forschung und die wissenschaftliche Leitung des Instituts nicht zu.

§ 4 – Beirat

(1) Am Institut wird ein Beirat errichtet, der die Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis fördert. Die Mitglieder des Beirats werden vom Fakultätsrat auf fünf Jahre gewählt.

(2) Der Beirat soll einmal jährlich zusammentreten. Er nimmt den Jahresbericht des Direktoriums entgegen, übermittelt an dieses Anregungen, Wünsche und Vorschläge für die weitere Tätigkeit und berät den Etat. Die Mitglieder des Direktoriums nehmen an den Beiratssitzungen teil.

§ 5 – Personal

Die Dienstverträge des Institutpersonals werden mit dem Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, nach den für die Universität geltenden Anforderungen geschlossen.

§ 6 – Institutsordnung

Die Einrichtungen des Instituts sollen den Studierenden der Universität und anderen Personen für wissenschaftliche Arbeiten nach Maßgabe einer Institutsordnung zur Verfügung stehen.

§ 7 – Auflösung

Im Falle der Auflösung des Instituts fällt dessen gesamtes Vermögen an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Save the date

Der 11. Düsseldorfer Versicherungsrechtstag findet am 11.10. und 12.10.2018 
statt.

Direktor (privat-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Dirk Looschelders

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 01.46

Direktor (öffentlich-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Lothar Michael

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 00.46

Geschäftsführung

Ann-Kathrin Graewer  
Daniel Kübler

_________________________

Gebäude: 24.91
Etage/Raum: 00.22

Tel.: +49 211 81-11482
oder +49 211 81-11470
Fax: +49 211 81-15793 

undefined E-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Versicherungsrecht