Institut für Versicherungsrecht


Das Institut für Versicherungsrecht der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wurde am 23. Mai 2006 gegründet und wird von den Direktoren Professor Looschelders und Professor Michael geleitet.

Es hat die Aufgaben, das Privatversicherungsrecht in Forschung und Lehre zu vertreten sowie den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis in diesen Bereichen zu fördern und zu vertiefen. Das Institut wird von der Düsseldorfer Versicherungswirtschaft sowie dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unterstützt, so dass die Aktivitäten des Instituts in erheblichem Umfang ausgebaut werden konnten.

IVR-Blog

14 Feb 2017 13:55

Nachweis eines versicherten Einbruchs mit Vandalismus an einer Autowaschanlange

Den aus einem mutmaßlichen Einbruch mit Vandalismus an einer Autowaschanlage entstandenen Sachschaden muss die beklagte Versicherung in einem vom Oberlandesgericht Hamm (Urteil vom 2.12.2016 – 20 U 16/15) entschiedenen Fall nicht ersetzen. Der Beweis eines bedingungsgemäßen Einbruchs sei geführt, wenn Spuren vorliegen, die auf einen technisch möglichen Einbruch hindeuten. Die Beklagte habe aber Tatsachen bewiesen, […]


26 Jan 2017 12:06

Kausalzusammenhang bei Gelegenheitsursache in der privaten Unfallversicherung

In seinem Urteil vom 19. Oktober 2016 – BGH IV ZR 521/14 hatte der BGH sich mit der Frage zu befassen, ob die Kausalität zwischen Unfallereignis und Gesundheitsbeeinträchtigung ausgeschlossen ist, wenn bei dem Versicherungsnehmer bereits vorbestehende und lang andauernde degenerative Veränderungen vorlagen und das Unfallereignis sich daher nur als sog. Gelegenheitsursache für die Gesundheitsbeeinträchtigung darstellt. […]


Aktuelle Veröffentlichungen

Nachstehend finden Sie einen Auszug der aktuellen Veröffentlichungen des Instituts:

  • Tagungsbericht zum 9. Düsseldorfer Versicherungsrechtstag (Sarah Appelrath), in: VersR 2017, S. 205.
  • Handel mit Dienstleistungen - Versicherungsverträge, in: Kronke/Melis/Kuhn (Hrsg.), Handbuch Internationales Wirtschaftsrecht, 2. Aufl. Köln 2017, S. 151-192. 
  • Abrechnung fiktiver Reparaturkosten gegenüber dem Kfz-Kaskoversicherer, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 11.11.2015 - IV ZR 426/14, in JR 2017, S. 69-74 (zusammen mit Boris Derkum).

Neuerscheinung Schriftenreihe

Band 30 der Düsseldorfer Reihe: 
"Düsseldorfer Vorträge zum Versicherungsrecht 2015
§ 5a VVG a.F., Compliance, PEICL, Rechtssicherheit, Gleichbehandlung im VAG"

Der vorliegende Band dokumentiert die Vorträge, die anlässlich des 8. Düsseldorfer Versicherungsrechtstages am 22. und 23. Oktober 2015 gehalten wurden. 

Die Wissenschaftler und Praktiker referierten über aktuelle versicherungsrechtliche Themen mit Schwerpunkten im Versicherungsvertrags- und Versicherungsaufsichtsrecht. Eingeleitet wird der Tagungsband mit einem Vortrag über das Wirken Heinrich Heines und sein gespaltenes Verhältnis zur Rechtswissenschaft. 

Es folgt aus dem Gebiet des Versicherungsaufsichtsrechts ein Beitrag zur Rechtfertigung von Ungleichbehandlungen nach dem VAG. Die zwei anschließenden Vorträge legen den Fokus auf die neuesten Entwicklungen und Probleme im Bereich der versicherungsrechtlichen Compliance. 

Aus dem Bereich des Versicherungsvertragsrechts enthält der vorliegende Band unter anderem einen Vortrag über aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung zu § 5a VVG a.F. Dem folgt ein Vortrag, der sich der Wiederherstellung von Rechtssicherheit im Bereich des Lebensversicherungsrechts widmet. Den Abschluss bildet ein Beitrag zu den neuen, erweiterten PEICL 2015/16. 

Weitere Informationen finden Sie undefinedhier.

Kommentierung ARB


Die Kommentierung der Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung ist im Carl Heymanns Verlag nun erschienen.

Weitere Informationen finden sie undefinedhier.

Eine Aktualisierung zentraler Entscheidungen finden Sie undefinedhier.

Kommentierung VVG

Die Kommentierung zum Versicherungsvertragsgesetz in Zusammenarbeit mit Frau Professorin Petra Pohlmann, geschäftsführende Direktorin der Forschungsstelle für Versicherungswesen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Carl Heymanns Verlag nunmehr in der 3. Auflage erschienen.

Weitere Informationen finden sie undefinedhier.

Versicherungsvertragsrecht


Das Werk stellt das Versicherungsvertragsrecht auf wissenschaftlicher Grundlage praxisorientiert und prägnant dar. Es enthält zahlreiche Beispielsfälle, die überwiegend der Rechtsprechung entnommen sind. Im Vordergrund stehen die allgemeinen Grundsätze des Versicherungsvertragsrechts. Es wird aber auch auf die wichtigsten besonderen Versicherungszweige (Haftpflicht-, Lebens- und Krankenversicherung) sowie das Recht der Versicherungsvermittlung eingegangen.

Weitere Informationen finden Sie undefinedhier.

Postanschrift:

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Institut für Versicherungsrecht
Universitätsstraße 1, Gebäude 24.91
40225 Düsseldorf

Save the date

Der 10. Düsseldorfer Versicherungsrechtstag findet am 19.10. und 20.10.2017 
statt.

Derzeit liegen keine aktuellen Termine vor.

Direktor (privat-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Dirk Looschelders

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 01.46

Direktor (öffentlich-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Lothar Michael

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 00.46

Geschäftsführung

Ann-Kathrin Graewer
Tim Hofer
Daniel Kübler

_________________________

Gebäude: 24.91
Etage/Raum: 00.22

Tel.: +49 211 81-11482
oder +49 211 81-11470
Fax: +49 211 81-15793 

undefined E-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Versicherungsrecht