HHU StartJuristische FakultätIVRMeldungen5. Düsseldorfer Verkehrsrechtsforum

5. Düsseldorfer Verkehrsrechtsforum: "Aktuelles zum Personenschadensrecht"

Am 19. Juni 2015 fand das 5. Düsseldorfer Verkehrsrechtsforum im Oberlandesgericht Düsseldorf statt. Im Zentrum der diesjährigen Vorträge stand das Personenschadensrecht. Beleuchtet wurden die Aspekte Schmerzensgeld, Mitverschulden und Verjährung.

Herr Dr. Scholten, Vorsitzender Richter des mit Verkehrsrechtsangelegenheiten betrauten 1. Zivilsenats, freute sich, die rund 120 Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Der Kreis setzte sich aus Anwälten, Richtern, Wissenschaftlern und Studierenden zusammen.

Die Veranstaltung begann mit einem Vortrag von Prof. Dr. Christian Huber, RWTH Aachen. Er befasste sich mit der Frage, ob und inwieweit das Lebensalter bei der Berechnung der Schmerzensgeldhöhe Berücksichtigung findet. Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass die vom Lebensalter abhängige Leidensdauer eine zentrale Bemessungskomponente neben der Schmerzintensität darstellt.

Prof. Dr. Dirk Looschelders, Institut für Versicherungsrecht der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, hielt einen Vortrag zu dem Thema „Mitverschulden von Kindern und ihren Eltern bei Unfällen im Straßenverkehr“. Dabei stellte er zunächst die Problemfelder um die §§ 827 und 828 BGB dar und widmete sich sodann der Frage, inwieweit ein Verschulden der Eltern Auswirkungen auf die Anspruchshöhe hat. Schließlich erörterte er ausgewählte Urteile zum Tragen eines Fahrradhelms und zur gestörten Gesamtschuld.

Abschließend befasste sich Herr Rechtsanwalt Höher, BLD Köln, mit Verjährungsfragen. Nachdem er den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über die Grundlagen der Verjährung verschafft hatte, ging Höher auf Besonderheiten aus den Bereichen Gesamtschuld und Forderungsübergang bei Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung ein.

Die Veranstaltung zeichnete sich auch durch die an die Vorträge angeknüpften Diskussionen und Anregungen seitens der Teilnehmer aus.

Wie in den Vorjahren wird es auch zu dieser Veranstaltung einen Tagungsband geben, der in der Düsseldorfer Reihe des Verlags Versicherungswirtschaft erscheinen wird.

Bei Interesse an den Vortragspräsentationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an ivr(at)hhu.de.

Prof. Dr. Christian Huber, RWTH Aachen
Rechtsanwalt Heinz Otto Höher, BLD Köln

Save the date

Der 13. Düsseldorfer Versicherungsrechtstag findet am 29. und 30. Oktober 2020 statt.

Derzeit liegen keine aktuellen Termine vor.

Direktor (privat-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Dirk Looschelders

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 01.46

Direktor (öffentlich-rechtliche Abteilung)

Prof. Dr. Lothar Michael

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 00.46

Geschäftsführung

Niklas Heinkes
Natalie Post
____________________

Gebäude: 24.91
Etage/Raum: 00.22

Tel.: +49 211 81-11482

 E-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Versicherungsrecht