Zum Inhalt springenReferenceForum Versicherungsrecht (23.06.2015): "Aufsicht im Versicherungskonzern nach dem neuen VAG und Solvency II"Reference

Forum Versicherungsrecht (23.06.2015): "Aufsicht im Versicherungskonzern nach dem neuen VAG und Solvency II"

Am 23. Juni 2015 fand das Forum Versicherungsrecht auf Schloss Mickeln statt. Dr. Walter Tesarczyk, Vorstandsvorsitzender der Provinzial Rheinland Versicherung AG, und Wolfgang Rüdt, Leiter Konzern Recht der Talanx AG, referierten vor rund 70 Praktikern und Studierenden über die "Aufsicht im Versicherungskonzern nach dem neuen VAG und Solvency II“.

Den Anfang machte Dr. Tesarczyk mit seinem Vortrag „Herausforderungen in der Praxis bei der Umsetzung von Solvency II – insbesondere bei kleinen und mittelgroßen Versicherungsunternehmen“. Er stellte hierzu die Entwicklung des Versicherungsaufsichtsrechts von Solvency I zu Solvency II dar und ging sodann auf den neuen Ansatz, das prinzipienbasierte Aufsichtssystem, ein. Schließlich befasste sich Tesarczyk mit den Herausforderungen für kleine und mittelgroße Versicherungsunternehmen.

Mit dem Thema „Einzelfragen der neuen Konzernaufsicht“ befasste sich Herr Rüdt. Zunächst stellte er das Regelwerk der Pflichten der einzelnen beaufsichtigten Organe dar. Dabei betonte er, dass die gesamten Regelungen nach Solvency II eine hohe fachliche Qualifikation der Führungskräfte sowie eine aktive Rolle des Vorstandes und des Aufsichtsrates im Versicherungsunternehmen erfordern, um diesem detaillierten Regelwerk gerecht zu werden.

Weitere Informationen und Unterlagen zur Veranstaltung sind hier​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ verlinkt.

Institut für Versicherungsrecht

Tel.: +49 211 81-11482

Ansprechpartner

Verantwortlichkeit: